Kirchen und Gemeindehäuser der Gemeinde

Pfarramt

Fuggerstraße 31
71332 Waiblingen

Telefon: 07151/95959-0
Telefax: 07151/95959-50

unsere aktuelle Mail­adresse: stantonius.waiblingen@drs.de

Wir sind für Sie da:
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mo, Di, Do und Fr.
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kirchliche Mitteilungen der Pfarrgemeinden Waiblingen • Korb • Neustadt - Hohenacker
Die Kirchlichen Mit­tei­lungen der Ge­meinde infor­mieren über alle aktu­ellen Ter­mine und be­richten von vie­len Er­eig­nissen. Sie lie­gen in den Kir­chen der Ge­mein­de aus und kön­nen gegen einen Kosten­bei­trag von 14 € pro Jahr im Pfarr­amt abonniert werden. (Vorwoche)
In den Sommer­ferien erscheinen die Kirch­lichen Mittei­lungen nur jede zweite Woche.

Kirchengemeinde St. Antonius auf Facebook

Bitte stellen Sie Ihr Hörgerät auf Telefon.In unseren Kirchen St. Antonius, Hl. Geist Rinnen­äcker und Maria unter dem Kreuz stehen für Gottes­dienst­besucher mit Hör­geräten an allen Sitz­plätzen Induktions­schleifen zur Verfügung.

Halteverbot von Garagen und EinfahrtenAlle Gottes­dienst­besucher bitten wir, in der Fugger­straße nicht vor Gara­gen zu par­ken. Es ist ver­ständ­lich, dass An­wohner sich är­gern, wenn sie nicht weg­fahren kön­nen!

TelefonSeelsorge - Sorgen kann man teilen.
 

„Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten“ heißt die Überschrift über einen fünfjährigen Prozess in unserer Diözese im Blick auf ihre Zukunft. Die geistliche Grundlage sind vier Grundhaltungen, in denen dieser lange Weg möglich werden kann. Drei dieser Haltungen werden Thema bei der Predigt in unserer Seelsorgeeinheit am 2., 3. und 4. Fastensonntag in den nicht anders geprägten Gottesdiensten z.B. Familiengottesdienst:

  • Vertrauen — am Beispiel der Berufung Abrahams, Gen 12,1-4a - 2. Fastensonntag, 12. März
  • Wertschätzen — am Beispiel der Frau am Jakobsbrunnen, Joh 4,5-42 - 3. Fastensonntag, 19. März
  • Erwarten — am Beispiel der Heilung des Blindgeborenen, Joh 9,1-41 - 4. Fastensonntag, 26. März

Kranke, die in der Fastenzeit gerne die Krankenkommunion empfangen möchten, mögen dies bitte im Pfarramt wissen lassen, Telefon: 07151 959590.

Das Taizegebet findet statt am Freitag, 24. März um 19.00 Uhr in der evangelisch-methodistischen Friedenskirche Hegnach, Kapellenweg 11.

Eine gute Möglichkeit, in der Fastenzeit bewusster zu leben, ist sicher der Empfang des Bußsakramentes. Gelegenheit dazu haben Sie jeden Samstag von 17.00 bis 17.30 Uhr in St. Antonius. Gerne können Sie mit einem der Geistlichen auch einen eigenen Zeitpunkt für ein Beichtgespräch vereinbaren.

Sonntag, 26. März – 4. Fastensonntag

Beginn der Sommerzeit am 26. MärzBitte denken Sie daran: an diesem Sonntag wird unsere Zeit eine Stunde nach vorne gestellt in die Sommerzeit.

  • Alle Gottesdienste gemäß der regelmäßigen Ordnung.
  • Die Bußfeier in der Fastenzeit halten wir am Sonntag um 18.00 Uhr in St. Antonius.
    Fahrtgelegenheiten mit dem Bus:
    • 17.30 Uhr  -  Haltestelle Mikrozentrum Korber Höhe
    • 17.30 Uhr  -  Hegnach, Hainbuchenstraße
    • 17.35 Uhr  -  Bahnhof
    • 17.40 Uhr  -  Danziger Platz
    • 17.45 Uhr  -  Schofersiedlung
    Die Busse fahren nach der Bußfeier wieder an die Ausgangspunkte zurück.

Unserer Bücherei ist nach dem 10-Uhr-Gottesdienst für Sie geöffnet.
Unsere Ausstellung für Erstkommunion und Firmung haben wir auch mit Büchern zur Fasten- und Osterzeit ergänzt. In diesen Tagen erscheinen die neuen Bibelausgaben auch im Kleinformat, z.T. mit Reißverschluss. Wir werden einige Muster bereitlegen.

Die Lobpreisgruppe kommt zusammen am Montag, 27. März von 19.00 bis 20.00 Uhr im Gruppenraum des Ökumeni­schen Haus der Begegnung.

Mütter hoffen und beten -  Der nächste Termin ist am Mittwoch, 29. März von 9.00 bis 10.00 Uhr im Raum der Stille, St. Antonius.

Kirche am Ort heißt Seelsorge am Ort - Gelegenheit zum persönlichen Gespräch bietet Pastoral­referentin Brigitte Scherer mittwochs, außer den Ferien von 17.00 bis 18.00 Uhr im Kaminzimmer des Pfarr­büros.

Inzwischen sind Sie jeden Donnerstag eingeladen zu einer Stunde der Anbetung mit unseren indischen Schwestern von 18.00 bis 19.00 Uhr in Heilig Geist Rinnenäcker.

Nach dem Beginn der Sommerzeit beginnt die wöchentliche Abendmesse in der der Hegnacher Heilig Geist-Kirche am Donnerstag wieder regelmäßig um 19.00 Uhr.

Der nächste Abend mit meditativem Tanz findet statt am Donnerstag, 30. März um 19.30 Uhr im Ökumeni­schen Haus der Begegnung.

Einladung zum Lobpreis­gottes­dienst mit Eucharistie­feier in Heilig Geist Rinnen­äcker am Freitag, 31. März um 19.00 Uhr. Bereits um 18.00 Uhr ist Anbetung des Allerheiligsten.

Wir ermuntern Sie zum Empfang des Bußsakramentes in der Zeit vor Ostern. Gelegenheit dazu haben Sie jeden Samstag von 17.00 bis 17.30 Uhr in St. Antonius, oder Sie vereinbaren mit einem der Geistlichen einen Termin zum Beichtgespräch.

Sonntag, 2. April – 5. Fastensonntag - Missereor-Sonntag

  • Die Welt ist voller guter Ideen: lasst sie wachsen.
    Welche Ideen haben die Kleinbäuerinnen und die seminomadischen Vieh­züch­ter im diesjährigen Partnerland Burkina Faso entwickelt und umgesetzt? Welche Ideen schlummern in jeder und jedem von uns? Welchen Beitrag können wir leisten zu einem gelingenden Leben in Burkina Faso, in Deutschland und auf der ganzen Welt?
    Der Ausschuss für Mission-Entwicklung-Frieden gestaltet den Gottesdienst um 11.15 Uhr in Maria unter dem Kreuz. Als Gast dürfen wir Rudolf Schmid aus Kernen zusammen mit seinem Chor TonArt7 begrüßen. Er war schon mehrmals in Burkina Faso, kann uns aus seinen Erfahrungen berichten und der Chor wird ein Lied aus Burkina Faso vortragen.
  • Alle weiteren Gottesdienste gemäß der regelmäßigen Ordnung.

Unserer Bücherei ist nach dem 10-Uhr-Gottesdienst für Sie geöffnet.

Die kroatische Gemeinde verkauft nach den Gottesdiensten in St. Antonius selbstgestaltete Kerzen, besonders geeignet auch für die Osternacht. Der Erlös ist für einen kroatischen Priester in Tansania bestimmt.

Anschließend an den Gottesdienst in Maria unter dem Kreuz besteht die Möglichkeit beim Maultaschenessen im Ökumeni­schen Haus der Begegnung ins Gespräch zu kommen.

Auch weiterhin können Sie im Pfarrbüro das Jubiläumströpfle, Riesling und Trollinger, zum Preis von jeweils 8 € erwerben, ebenso die Jubiläumskerzen zum Preis von 8 €, außerdem den Jahreskalender für 5 € mit 12 interessanten Erinnerungsfotos aus dem Leben unserer Gemeinde.

Exerzitien in der Karwoche Montag, 10. bis Donnerstag, 13. April mit Impulsen von Martin Luther, im Raum der Stille, St. Antonius jeweils 18.00 bis 19.30 Uhr, am Gründonnerstag: 17.30 bis 18.45 Uhr.
Anmeldung bitte bis Mittwoch, 5. April im Pfarrbüro: 07151 959590.
Leitung und Informationen: Pastoralreferentin Brigitte Scherer, Geistliche Begleiterin; Telefon: 07151 95959 24; brigitte.scherer@drs.de. Weitere Einzelheiten unter Veranstaltungen.

Flüchtlingshilfe-Waiblingen-Marienheim

Flüchtlingshilfe-Waiblingen-Marienheim

Das frühere Marienheim ist mit Flücht­lin­gen belegt. Die fach­liche Betreu­ung liegt in den Händen des Caritas­zen­trums.
Es werden auch weiterhin noch Sach­spenden gesucht. Eine Liste der aktuell benötigten Ge­gen­stän­de finden Sie auf unserer Seite Flücht­lings­hilfe Sie können Ihre Spenden jeden 1. und 3. Samstag des Monats (außer den Ferien) von 14.30 bis 16.30 Uhr im Marien­heim abge­geben.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur die genannten Dinge annehmen können.
Ge­sucht wer­den Ehren­amt­li­che, die die Flücht­lin­ge im Umgang mit Äm­tern und Behör­den be­glei­ten und unter­stü­tzen.
Flücht­linge, die die An­erken­nung erhal­ten haben, sollen und möchten aus dem Marien­heim auszie­hen.
Wir suchen daher drin­gend Wohnungen in Waib­lin­gen und Umge­bung.

Zur Erstkommunion laden wir regelmäßig die Kinder der 3. Klasse ein, zur Firmung Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse.
Die Termine für die Erstkommunionfeiern im April und Mai 2017 finden Sie im Bereich Sakramente.

Die nächste Firmspendung ist festgelegt auf Samstag, 8. Juli 2017 um 10.00 Uhr in St. Antonius. Zur Firmung eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse oder älter. Wichtig ist, dass Schülerinnen und Schüler, die auswärtige Schulen besuchen, sich nach den Sommerferien im Pfarrbüro melden.

Eltern, die Kinder in einem unserer Kinder­gärten anmelden möchten, wenden sich bitte so bald wie möglich an die Einrichtung ihrer Wahl. Die meisten Einrichtungen nehmen Kinder ab zwei Jahren auf. Freie Plätze werden auch unter dem Jahr vergeben.

In den Kirchlichen Mitteilungen weisen wir Sie regelmäßig auf die Fernsehübertragungen von Gottesdiensten hin. Eine Übersicht der Sendetermine und Themen finden Sie auf der Homepage zdf Fernseh­gottes­dienst.