Gebetsgruppen

Gebetskreis

Sie alle blieben einmütig im Gebet, zusammen mit den Frauen und Maria, der Mutter Jesu, und seinen Brüdern (Apg 1,14)

Gemeinsam loben, preisen und danken wir Gott. Wir betrachten eine Bibelstelle und überlegen was Gott uns mit diesem Wort heute sagen will. Im anschließenden Bittgebet tragen wir unsere persönlichen Anliegen ebenso wie die der Gemeinde und der ganzen Welt vor den Herrn.

Wir treffen uns jeden Dienstag (außer in den Schulferien) um 20.00 Uhr im Raum der Stille, Marienstraße 4.

Herzlich willkommen auch nur zum Kennenlernen!


Weitere Informationen geben gerne:
Familie Gramer: Tel 07151/15418

 

Herzensgebet

Das Herzensgebet ist ein spiritueller Übungs- und Erfahrungsweg.

Ziel ist es, in die eigene Wesensmitte zu kommen und den Urgrund allen Seins zu entdecken. Dies ist nicht einfach so machbar, sondern ereignet sich auf dem spirituellen Übungs- und Klärungsweg etwa so, wie wenn einem ein unvorhergesehenes Geschenk zukommt. Es geht darum, alle Gedanken und Bilder loszulassen und ganz offen zu werden für den alleinen Seinsgrund. Diese Form des Gebets fördert das Mitgefühl für die Menschen und für die ganze Schöpfung.

Der Weg des Herzens ist ein mantrischer Weg, d.h. ein Herzenswort (z.B. ein Wort aus den heiligen Schriften, ein Gottesname usw.) wird, verbunden mit dem fließenden Atem, wiederholt, bis dieses Wiederholen in ein wortloses Gebet des Schweigens hinein verklingt. Daher wird das Herzensgebet auch "Schweigegebet" oder "Ruhegebet" genannt.

Das Herzensgebet ist ein sehr alter christlicher Übungsweg, der schon im 3./4. Jh. von den Wüstenvätern und -müttern gepflegt wurde. Diese Form der Kontemplation, das Ausgerichtetsein im Schweigen auf das Göttliche Geheimnis, wurzelt in der christlichen Mystik. Dabei wird das Herz als Wesensmitte verstanden

Franz-Xaver Jans-Scheidegger, Theologe und Jungscher Psychologe, hat als Begründer der VIA CORDIS diesen alten Weg in die heutige Zeit übersetzt und diese Spiritualität über viele Jahre in Kursen und Schulungen weitergegeben.

Wir sind eine konfessionell offene Gruppe und treffen uns jeden 2.Montag (gerade Woche)
von 19.00 – 20.00 Uhr im Raum der Stille, Marienstraße 4 und laden herzlich ein.


Leitung: Hildegard Franz-Vöster, Lehrende Meditationsbegleiterin via cordis
Telefon: (07151) 56 59 56
Email: hildegard.franz-voester@gmx.de

Ökumenisches Bibelgespräch

Die beiden Kirchengemeinden Johannes und Maria unter dem Kreuz laden zum ökumenischen Bibelgespräch ins Ökumenische Haus der Begegnung ein.

Alle 14 Tage können am Dienstagabend ab 19.30 Uhr unter wechselnder Leitung biblische und theologische Themen besprochen, erklärt und diskutiert werden.

 

Bibel – Teilen (7-Schritte-Methode)

Mit dieser einfachen Methode ist es möglich ohne theologische Vorkenntnisse die Bibel zu erschließen und für das eigene Leben fruchtbar zu machen.

Die Schritte:

  1. EINLADEN – in einem Gebet lädt die Gruppe den Herrn ein und öffnet sich für ihn.
  2. LESEN – der Text des Evangeliums vom darauffolgenden Sonntag wird laut vorgelesen.
  3. VERWEILEN beim Text
  4. SCHWEIGEN
  5. MITTEILEN – was uns in der Stille geschenkt worden ist. (Es wird nicht bewertet oder kritisiert)
  6. AUSTAUSCHEN – was sagt mir der Text für mein Leben und mein weiteres Handeln.
  7. BETEN – das Bibel-Teilen wird mit einem Gebet und Segenswunsch abgeschlossen.

Die Gruppe trifft sich am 1. Donnerstag im Monat von 9.30 bis 10.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus, Beinstein


Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Frau Held (Telefon: 07151/33530)
oder im Katholischen Pfarramt St. Antonius.

 

Mütter hoffen und beten

„Mütter hoffen und beten“ für ihre Kinder und sonstige aktuelle Anliegen ihres Lebens. Wir erfahren, dass Gott für uns da ist und schöpfen Mut und Kraft für unseren Alltag.

Eingeladen sind alle Frauen, die gemeinsam beten wollen - auch werdende Mütter und Großmütter.

Wir treffen uns, Mittwochs alle 14 Tage in den ungeraden Wochen von 9.00 bis 10.00 Uhr im Raum der Stille, Marienstraße 4.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Frau Held (Telefon: 07151/33530)
oder im Katholischen Pfarramt St. Antonius.

Lobpreisgruppe

Lobpreiset unsren Gott
Beim Singen von Lobpreisliedern, Betrachten einer Bibelstelle und im Bitt- und Dankgebet  wollen wir vor Gott treten

Fühlen Sie sich angesprochen, dann sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Die Gruppe trifft sich monatlich montags von 19.00 bis 20.00 Uhr im Ökumenischen Haus der Begegnung, Korber Höhe, Schwalbenweg 7.

Die Termine finden Sie im Kalender oder im Flyer.


Nähere Informationen erhalten Sie bei
Frau Böttinger (Telefon 07151/21423)