Keine Kommentare

Vergelt’s Gott

Nur der Himmel kann gut machen, was mir am Fest meines Goldenen Priesterjubiläums geschenkt wurde!
Wahrlich zum Fest wurde der Gottesdienst mit der großen Zahl der Mitfeiernden aus unserer Seelsorgeeinheit, dazu Freunde, Bekannte und Weggefährten. Wo Worte nicht ausreichen, hilft nur die Musik. Mit Würde und Freude hat unser Chor die Eucharistiefeier begleitet, unter der Leitung von Frau Christina Fischer, an der Orgel Herr Norbert Weicht in Vertretung unseres erkrankten Kirchenmusikers KMD Peter Böttinger. Dr. Franz-Josef Ortkemper verstand es in der Predigt, das Priesterjubiläum in Verbindung zu bringen mit der aktuellen Not des Priestermangels. 
Beeindruckend war die große Zahl der Ministranten, auch aus unserer Seelsorgeeinheit, ebenso die persönlichen und herzlichen Grußworte. 
Voraus ging der Begegnungsnachmittag im Antoniussaal.
Aufrichtigen Dank sage ich für alle Zeichen der Verbundenheit, in einem Händedruck, in einem Brief oder in Geschenkpapier verpackt, mündlich oder schriftlich, dazu die Gaben für solche, die um Unterstützung bitten. Das war nur möglich, weil viele am Werk waren, im Saal, in der Küche und auf dem Vorplatz, voraus das Planen und Organisieren. Dass Sie und ich das erleben durften, ist ein Geschenk der Gnade des Himmels. Ihm gebührt der Dank: „Lobe den Herrn meine Seele!“

In treuer Verbundenheit

Ihr Pfarrer Franz Klappenecker

 
 
 

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.