Keine Kommentare

Harmoniemesse von Joseph Haydn am Sonntag, 17.11.2019 um 18.00 Uhr

Die Harmoniemesse in B-Dur komponierte der 70-jährige Haydn 1802 und ist seine letzte große Messe und zugleich seine letzte vollendete Komposition überhaupt. Ihren Titel verdankt die von allen kirchlichen Werken Haydns am reichsten instrumentierte Messe ihrer üppigen Bläserbesetzung, der sogenannten Harmoniemusik. Haydn dürfte sich bei der Komposition bewusst gewesen sein, dass die Harmoniemesse sein letztes grosses Werk werden würde. So kann man in ihr einen würdevollen Abschied sehen, auch eine Rückschau, die in manchen Tonfällen, Strukturen, ja sogar einzelnen Themen frühere Werke zitiert und integriert.
Es singt der Kirchenchor St. Antonius begleitet von einem Instrumentalensemble mit hervorragenden Solisten unter der Leitung von Herrn Kirchenmusikdirektor Peter Böttinger.
Dies wird das letzte Konzert unter der Leitung von Herrn KMD Peter Böttinger sein, bevor er zum Jahresende in den Ruhestand geht. 
Herzliche Einladung!

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.